„Das FamS”
Brabandtstraße 5
38100 Braunschweig

Tel. 0531-120 55 44 - 0 Fax 0531-120 55 44 - 9 info@dasfams.de


Letzte Änderung: 09.01.2018

Jede Tagespflegeperson ist verpflichtet mind. einmal pro Jahr an einer anerkannten Fortbildung teilzunehmen. Das ist seit 2007 Standard in der Braunschweiger Kindertagespflege.


Anerkannt werden alle Fortbildungen, die einen Beitrag dazu leisten, dass die Tagespflegeperson in ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit unterstützt wird und sie ihre Betreuungstätigkeit mit hoher Professionalität ausführen kann.

Nähere Informationen zu anerkannten Themenschwerpunkten finden Sie hier. Die Regelungen zur Fortbildungspflicht in Braunschweig können Sie hier nachlesen.

Das Haus der Familie organisiert ein spezielles Fortbildungsprogramm nur für Tagespflegepersonen. Diese Angebote werden von Eva Büthe (Tel: 2412-515) in Kooperation mit „Das FamS“ und auf der Grundlage Ihrer Rückmeldungen konzipiert. Sie richten sich nur an Personen, die in der Kindertagespflege tätig sind und können hier heruntergeladen werden. Anmeldemodalitäten finden Sie auf Seite 26.

Bitte beachten Sie, dass zum 1.1.2018 die Verwaltungsgebühren von 15 auf 20 € erhöht wurden!

Bitte denken Sie an Ihre Fortbildungspflicht und melden Sie sich rechtzeitig für eine Fortbildung an!

...................................................................................................................
„Das FamS” Arbeitsgruppen


Bildrecht: Das FamS

Die AGs werden von Das FamS Mitarbeiterinnen geleitet. Neben Themenabenden werden Termine zur Praxisreflexion nach der Methode der kollegialen Beratung angeboten.
Infos zu den Themen und Terminen erfahren Sie hier

Neue Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen!
.................................................................................................................
Eine Welt der Vielfalt – vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
Kinderwelten-Seminare

„Willkommen fühlen!“
Was haben Herz-Zonen, Bildungsauftrag und Kulturverständnis gemeinsam?

Ein gemeinsames Seminar für Tagespflegepersonen und pädagogische Mitarbeiter*innen der AWO-Kitas.
Mehr zum Inhalt lesen Sie hier

• Sa. 17. Februar 2018 (Grundlagen)
• Sa. 01. September 2018 (Vertiefung)



Zeit: jeweils von 10-16 Uhr (9:30 Kaffee und Klönen)
Ort: im AWO Campus, Peterskamp 21
Leitung:
Türkan Deniz-Roggenbuch und Swetlana Granson
(ELKO-Projekt/Büro für Migrationsfragen)
Susanne Kalbreier (AWO Kita-Fachberaterin)
Anita Kolb (Das FamS)

Anmeldung im Das FamS ist erforderlich!

• Kinderwelten Vertiefungsgruppe
(geschlossene Gruppe)
Themen und Termine über den internen Verteiler.

Interessent/innen wenden sich bitte an Anita Kolb
(0531 801 1134)

Dokumentation der Qualifizierung Kinderwelten 2008-2010

Texte zum Thema Vielfalt/Inklusion



Bildrecht: Anita Kolb
.................................................................................................................
1. Hilfe - Auffrischungskurse

Kurse für Tagespflegepersonen – durch Landesmittel gefördert – finden an folgenden Terminen statt (sofern eine Mindestteilnehmerzahl von 10 TN zustande kommt):

Mi. 11. und 18. April jeweils 18 – 21.30 Uhr
(Teilnahme an beiden Terminen erforderlich für Bescheinigung)
Sa. 26. Mai von 10 – 17.30 Uhr
Do. 6. und 13. September jeweils 18 – 21.30 Uhr
(Teilnahme an beiden Terminen erforderlich für Bescheinigung)
Sa. 17. November 10 – 17.30 Uhr


Die Kurse werden von Herrn Neumann geleitet und finden im Haus der Familie im Blauen Raum statt.

Anmeldung im Das FamS und umgehende Zahlung von (Achtung Erhöhung:) 20 EUR Gebühr sind erforderlich (s. dazu auch Fobi-Programmheft S. 10)!

.................................................................................................................
Erfahrungsaustausch „Stress in der Kindertagespflege managen“

Mi. 11. April 2018 von 19 – ca. 22 Uhr
An diesem Abend möchten wir uns mit der Entstehung und Bewältigung von Stress beschäftigen und dabei sowohl den Stress der Tagespflegepersonen als auch den Stress der Tageskinder im Betreuungsalltag in den Fokus nehmen.

Wie immer wird die Problematik aus verschiedenen Perspektiven betrachtet, Raum für Erfahrungsaustausch geboten (einfach mal jammern oder clevere Strategien aus der Praxis teilen) und werden verschiedene Ansatzpunkte verfolgt, um mit einem Fundus von Ideen neue Wege zur Entspanntheit im Stress zu finden.

Ort: Kita-Fortbildungsräume, Schölkestraße 14
Leitung: Das FamS Team
Diese Veranstaltung hat – neben kurzen Inputs - Austausch- und Informationscharakter, sie wird als Fortbildung anerkannt. Anmeldung im Das FamS erforderlich!


Fortbildungen von oder mit Kooperationspartnern

und anderen Anbietern

.................................................................................................................

Kindheit in der Region

Ringvorlesung 2017/2018

Eine Veranstaltungsreihe mit Fachvortrag und anschließendem Workshop für pädagogische Fachkräfte, Studierende, Fachschüler*nnen, Eltern und weitere an der Kinderbetreuung Beteiligte und Interessierte.
Neu ist der anmeldepflichtige anschließende Workshop. Dort sollen die Impulse aus der Wissenschaft gemeinsam mit den Experten reflektiert und erprobt werden.

Do. 18.01. Digital interaktive Medien in der frühen Kindheit
9:00 – 10:30 Uhr offener Vortrag,
10:30 bis 12:30 Uhr anmeldepflichtiger Workshop

Ort: Im Speicher der Alten Waage/VHS Braunschweig,

Die Teilnahme wird bescheinigt. Die Veranstaltung ist unkostenfrei.
Die Ringveranstaltung ist eine Kooperation des Instituts für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Braunschweig, unterschiedlicher Kitaträger, der Stadt Braunschweig, der Ostfalia-Hochschule, der Berufsbildenden Schulen V, der Volkshochschule Braunschweig, der projekt Region Braunschweig GmbH und des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung im Regionalnetzwerk SüdOst. Mehr Infos dazu hier


.................................................................................................................

03. Und 10. Februar 2018 Fortbildung speziell für Kindertagespflege
TU Braunschweig/Institut für Psychologie
Die TU Braunschweig hat ein Fortbildungsangebot mit den Themenschwerpunkten:

  • Bindung
  • Ressourcenorientiert Loben und Wertschätzen
  • Routinen und Rituale
  • Entwicklung kindlicher Gefühle im Kontext von Sprachentwicklung
  • Kommunikation
  • Kooperation mit Eltern


Angepasst an die Kindertagespflege/Betreuung im U3 Bereich und möchte nun erproben wie weit dies gelungen ist. Entsprechend werden am 3. Und 10.02. jeweils von 10 – 17 Uhr die Module vorgestellt/angeboten

Infos zu den Inhalten der Fortbildung
Hintergrundinfos


.................................................................................................................
21.02.2018 „Ganz schön aufgeklärt?!“
Sexuelle Bildung zwischen Einschulung und Erwachsenwerden

Profamilia Fachtag von 9:30 – 16:30 Uhr
in der Brunsviga

• Alle Infos zu Programm, Kosten usw. hier
Anmeldeformular

Anmeldeschluss 19.Januar!


........................................................................................................................... 20.-24.02.2018 didacta (in Hannover!)

Die Bildungsmesse didacta findet dieses Jahr wieder in Hannover statt und erneut wird neben den Ausstellungen ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten. Hinweise zu den Seminaren der frühen Kindheit und Kita finden Sie hier.

Für viele Angebote ist eine Anmeldung erforderlich.


...........................................................................................................................
5. Mai 2018 Fachtag für Tagespflegepersonen

Das Niedersächsische Kindertagespflegebüro stellt seinen 3.Fachtag für Tagespflegepersonen unter das Thema „Medienkompetenz in der Kindertagespflege“.

Ein Flyer mit näheren Infos zu Inhalt und Ablauf wird auf der Seite des Büros veröffentlicht.

...........................................................................................................................
„Mit Babys auf dem Weg zur Sprache“


Bildrecht: Anja Gehrlich

Die Tagespflegeperson Anja Gerlich ist zertifizierte Trainerin für Babyzeichensprache (s. auch www.babyzeichensprache.com). In ihren Workshops vermittelt sie Eltern und pädagogischem Fachpersonal die Grundlagen dieser Zeichensprache, die sie selbst in ihrer Tagespflegestelle konsequent und erfolgreich einsetzt.
Insbesondere Kleinkinder, denen noch die Voraussetzungen für eine gut verständliche (Aus-)Sprache fehlen, profitieren sehr von dieser Möglichkeit sich auszudrücken und mit den Erwachsenen „ins Gespräch“ zu kommen. Sie erleben häufiger, dass sie verstanden werden und haben weniger Frust durch Missverständnisse zu verarbeiten. So gelingt Kommunikation!
Das funktioniert ebenfalls sehr gut zwischen Kindern einer Gruppe, die alle mit den Zeichen vertraut sind.

Wer diese Zeichen gern selbst erlernen möchte, wendet sich bitte direkt an Anja Gerlich (anja.gerlich@babyzeichensprache.com oder Tel. 0531/2502243) und schaut hier nach aktuellen Angeboten.

Der Workshop zur Zwergensprache wird als Fortbildung anerkannt.